Schrauber-Bro *Teil 6*

Es wird an der Zeit, dass wir uns mal wieder dem Thema Schrauber-Bro zuwenden. Als Erinnerung sei an dieser Stelle gesagt, dass wir uns immer gewaltig freuen, wenn Du uns ein Bild von deinem selbst aufgebauten PURE BROS Rad zukommen lässt, welches wir dann gerne hier im Blog veröffentlichen.
Da kommt es wie gerufen, dass Hans-Heinrich W. uns ein Foto von seinem, wie wir finden, sehr gelungenen Aufbau zugesteckt hat. Wir sagen herzlichen Dank dafür und wünschen viel Freude mit dem neuen PURE BROS!

© Hans-Heinrich W.

© Hans-Heinrich W.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ausreißversuch

Andreas Thier, 06/2017

Auf den letzten Kilometern ging es deutlich rauer zu als bisher. Das Tempo ist deutlich härter als am Vormittag. Die Straße ist alten Zuschnitts und bereits mit zwei modernen Autos gut ausgefüllt. Für Radfahrer ist nicht wirklich Platz. Ich erhöhe mein Tempo und beginne mich zu behaupten. Immerhin schlängelt sich die Straße durch eine Art Naherholungswald und ist an sich ganz nett zu fahren. Die Sonne blinzelt hin und wieder durch das dichte Blätterdach. Es wird immer wärmer. Und schwüler.

Kurz nach Verlassen des Waldes empfängt mich ein Ortseingangsschild. Berlin – Spandau. Fast am Ziel. Aber noch sind es rund 18 Kilometer bis zum Brandenburger Tor, mein eigentliches Ziel. Neben dem freundlichen Berlin Schild empfangen mich auch dunkle Wolken im Südosten. Sehr dunkle Wolken. Und sie ziehen in meine Richtung! In Verbindung mit der schwülen Luft verheißen sie nichts Gutes.

Schlussspurt

Schlussspurt

Ich versuche das Tempo hoch zu halten. Mich packt der Ehrgeiz, mein Ziel trocken zu erreichen. Die Infrastruktur macht es mir jedoch nicht leicht. Mal gibt es für ein paar hundert Meter einen nagelneuen Radweg mit einer super Oberfläche, mal gibt es rumpelige Gehwegplatten mit unklarer Radwegführung. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Pendlerpedalmaschine

Die richtige Anzahl an Fahrrädern, die man besitzen sollte, ist  N + 1 , wobei N die Anzahl der aktuell im Bestand befindlichen Fahrräder ist. So sagt es zu mindestens die Regel Nr. 12 in der Velominati-Bibel des Radsports.

Single Speed, 44/19 Zähne, 1 1/8“ Kette, 32mm Continental Touring Plus Reifen

Single Speed, 44/19 Zähne, 1 1/8“ Kette, 32mm Continental Touring Plus Reifen

Ich bin nun wirklich nicht der Typ, der dogmatisch irgendwelche Regeln befolgt. Aber bei der Beschaffung eines neuen Rades ist es nahezu unausweichlich, von freundlichen Rad-Kollegen mit genau dieser Regel konfrontiert zu werden.

Daher habe ich natürlich (wohl überlegte) Antworten parat. Und natürlich handelt es sich Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Schrauber-Bro *Teil 5*

Jan hat mir heute ein Bild von seinem selbstaufgebauten Pure Bros zugeschickt. Ein sehr gelungener Aufbau, wie ich finde!

Dazu schreibt Jan:
„…Das meiste erkennst du sicher auf dem Bild, die Sattelstütze ist eine Lightskin, einige Teile (Vorbau, Lenker, Pedale) kommen von Schindelhauer, dazu H Plus SON, TRP Spyre, Conti GP Urban (großartig!), SP PD 8, Supernova, Plug. Die Bleche sind von Pelago (Montage war in Kombination mit dem Tubus etwas frickelig).
Ansonsten bin ich absolut glücklich mit dem Rad. Das Fahrverhalten ist – wie ich es mir gewünscht habe – ein sehr schöner Mittelweg aus sportlich und komfortabel, mit Gepäck läuft es absolut ruhig. Ansehnlich ist es auch. Passt!“

© Jan M.

© Jan M.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Baltikum Tour 2016

Baltikum Tour 2016
Andreas Thier

Eine Liaison mag mit einem vorsichtigen Blick beginnen. Den Herzschlag erhöht sie allemal. Was aus einem ersten aufregenden Gefühl entsteht, ob es trägt und sich bewährt, muss sich erst zeigen.

Liaison

Liaison

Ich habe erst zweimal richtig auf meinem neuen Pure Bros gesessen. Dabei sind zwar einige Kilometer zusammengekommen und es ist das Gefühl einer neuen Leidenschaft entstanden, ob das Rad jedoch wirklich alles kann, was ich zukünftig von ihm erwarte, gilt es noch herauszufinden. Was liegt also näher, als die Sache einer echten Bewährung zu unterziehen?
Was braucht es dazu? Etwas Zeit, ein Ziel und geeignetes Terrain.
Zur Ideenfindung  bevorzuge ich noch immer den guten alten Diercke Schul-Atlas. Die Karten sind für mich plastischer und regen die Phantasie mehr an, als es digitale Ausführungen vermögen. Ich liebe das Meer, Küstenlandschaften und (nicht zu große) Hafenstädte. Daraus ist irgendwann einmal der Plan entstanden, die gesamte kontinentaleuropäische Küstenlinie auf zwei Rädern zu bereisen. Nur wenige Abschnitte sind noch unbereist. Der Blick auf die Europaübersichtskarte lässt einen Entschluss reifen.

Die Entscheidung fällt für das Baltikum. Dort dürfte es noch Naturstraßen geben (besondere Bewährung) und es liegt quasi bei mir um die Ecke. Also nicht ganz, aber fast. Baltikum leitet sich von mare balticum, der mittelalterlichen Bezeichnung für die Ostsee, ab. Geografisch wird die Bezeichnung für das Gebiet der Staaten Litauen, Lettland und Estland verwendet. Und da muss ich ja erst einmal hin. Obwohl mir die Küste von Schleswig-Holstein und Mecklenburg Vorpommern bestens bekannt ist, entscheide ich mich dagegen, diese mit dem Zug zu überbrücken. Ich genieße Touren besonders, wenn ich direkt von zu Hause aus aufbrechen kann. Das hat so etwas von ‚in die Welt hinaus fahren‘. Das nördliche Schleswig-Holstein ist eine ideale Ausgangsbasis für meine Tour ins Baltikum. Denn bereits Polen ist für mich Terra incognita. Außerdem dürfte die Fahrt entlang der gesamtdeutschen Küste nicht  mehr als dreieinhalb Tage in Anspruch nehmen. Ich betrachte sie als Einrollphase, bevor es in die mir unbekannten Regionen geht.
Ich zirkel die Entfernungen ab und überschlage, was in den Zeitrahmen passt. Das Ziel zeichnet sich ab. Tallin! Das klingt spannend. Zudem komme ich von dort auch wieder gut retour. Zur Wahl steht ein Rückflug Tallin–Hamburg oder Fährpassagen von Tallin nach Helsinki und von dort nach Travemünde. Die Entscheidung fällt für die entschleunigte Seereise. Da kann die Seele Schritt halten und ich kann die Tour noch einmal in Ruhe Revue passieren lassen. So der Plan. Natürlich schiele ich auf meiner Karte nach St. Petersburg. Nur zu gerne würde ich von Tallin auf dem Landweg über St. Petersburg nach Helsinki radeln. Aber dafür reicht mein Zeitkontingent leider nicht aus. Die Eckdaten der nun geplanten Tour: – Strecke: 2.000 bis 2.200 km / Zeit :21 Tage ,davon vorgesehene Fahrtage: maximal 18. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Grüße aus Garmisch und Umgebung

Andreas hat uns diese tollen Bilder aus der Region Garmisch, Schloss Elmau und von sich und seinem selbstaufgebauten PURE BROS Stahlrahmen Gravelroad Disc 2×11 geschickt.

Danke Andreas für die super Bilder und weiterhin viel Spaß beim Graveln!

Klicke auf das Bild um alle Bilder zu sehen.

PURE BROS

© Andreas S.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

PURE BROS Gravelroad 1×11 Testrad abzugeben

IMG_6654
Zum Verkauf steht das PURE BROS  Stahlrahmen Gravelroad Disc 1×11 aus dem stahlrahmen-bikes.de Test 2016.

Das Rad wurde eine Woche von Iwo Randoja, dem Betreiber der Seite stahlrahmen-bikes.de gefahren.
Das Rad befindet sich in sehr gutem, neuwertigen Zustand. Das Rad wurde von uns nach dem Test geprüft und gereinigt.

Preis 1.790€* statt 2.050€
*inkl. MwSt. zzgl. Versand.

Es gilt wie immer: First come, first served! VERKAUFT

Geometrie:
Rahmengröße L /56,5 (Mitte Tretlager-Oberkante Sitzrohr)
Geeignet für Körpergröße 181-187/ Schrittlänge 85-90
Steuerrohrlänge 165
Oberrohrlänge 567 (horizontal gemessen)
Radstand 1032
Steuerwinkel 72°
Sitzwinkel 73,5°

Ausstattung:
SRAM Rival 1×11, 42, 11-42 Schaltgruppe | MAVIC Aksum Disc Laufradsatz | FIZIK Arione kiun Sattel | RITCHEY Comp 2-Bolt Sattelstütze | FSA Orbit X Steuersatz | RITCHEY Comp 4 Axis 110 Vorbau | RITCHEY Comp Curve 420mm Lenker | CONTINENTAL GP 4 Season 700x32c Reifen.

Auf Wunsch können wir bei diesem Rad  die Vorbauhöhe (Einbauhöhe) und Vorbaulänge individuell anpassen.

Mehr Infos hier
Mehr Bilder hier

Bei Interesse bitte hier Kontakt mit uns aufnehmen.

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Letztes klassisches PURE BROS Stahlrahmen Rennrad

IMG_6738

Letztes klassisches PURE BROS Stahlrahmen Rennrad.
Warum klassisch?
Klassisch, weil es unser letztes PURE BROS Rennrad Exemplar ist, welches mit Felgenbremsen ausgestattet ist.
Rahmen Nr. 50/50!
Seit 2016 verfügen alle unsere Stahlrahmen Modelle über eine Scheibenbremsanlage.

Um der „vergangenen“ Ära der Felgenbremse Ehre zu erweisen, hatte ich das letzte Rennrad Rahmenset von 2015 reserviert um es jetzt dem Anlass entsprechend als feines Einzelstück aufzubauen.

Der Preis für das ungefahrene Komplettrad ist 2.190€* VERKAUFT
*inkl. MwSt. zzgl. Versand.
Es gilt wie immer: First come, first served!

Mehr Bilder hier

Geometrie:
Rahmengröße M /54 Sloping (Mitte Tretlager-Oberkante Sitzrohr = 520)
Geeignet für Körpergröße 176-182 / Schrittlänge 82-88
Steuerrohrlänge 140
Oberrohrlänge 540 (horizontal gemessen)
Radstand 975
Steuerwinkel 73°
Sitzwinkel 74°

Ausstattung:
SHIMANO Ultegra 6800 50/34 11-28 Schaltgruppe | FULCRUM Racing 5 Laufradsatz | BROOKS Cambium C13 Sattel | RITCHEY Comp 2-Bolt Sattelstütze | CHRIS KING NoThreadSet Steuersatz | 3T Arx Team 120mm Vorbau | RITCHEY Comp Curve 440mm Lenker | VITTORIA Corsa 700x25c Reifen.

Rahmen:
handgefertigter PURE BROS CrMo Stahlrahmen | dreifach konifiziert | wärmebehandelt | Edelstahl Ausfallenden | austauschbares Schaltauge | 25mm Reifenfreiheit | Felgenbremse only | 130mm Einbaubreite | 1 1/8“ Steuerrohr | 27.2mm Sattelstützmaß | 68mm BSA-Gewinde | KTL Korrosionsschutz | Rahmenfarbe RAL 7047 matt | Dekorfarbe RAL 9003 matt

Gabel:
EASTON EC90 Slx Vollcarbongabel | 25mm Reifenbreite | 345g | Farbe RAL 7047 matt

Bei Interesse bitte hier Kontakt mit uns aufnehmen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

PURE BROS Stahlrahmen Gravelroad Disc 1×11 im Test bei Stahlrahmen-Bikes.de

hier gehts zum Testbericht.

stahlrahmen-bikes

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Mit dem PURE BROS durch Argentinien und Chile

© Andreas T.

© Andreas T.

Als mich Andreas kontaktierte und mir für sein PURE BROS Stahlrahmen Cyclocross/Expedition den Fertigungsauftrag erteilte war klar, Andreas hat ganz genaue Vorstellungen von dem was sein Rad können und leisten muss.
Andreas fährt richtige Dinger, damit meine ich: Transcontinental Race, Brevet und als nächstes großes Ziel eine Tour durch Argentinien und Chile.
Wir werden Andreas Tour(en) in Bild und Text „live“ hier auf dem PURE BROS Blog veröffentlichen/verlinken und freuen uns sehr auf seine Berichte!

Andreas schildert im Folgenden, wie es zu neuem Rad und neuem Reiseziel kam:

Verbindungsetappe – Oder wie ich zum Pure Bros (Cyclocross Disc 2016) kam

Blauer Himmel, Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Der Wind aus Westen ist wahrnehmbar. Natürlich kommt er von vorn, allerdings ist er nicht besonders stark. Dennoch greife ich den Lenker in der unteren Position. Einerseits ist es schlichtweg effizient und andererseits ist es auch einfach Gegenwind-Gewohnheit. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar